Fragen rund um Errichtung und Betrieb

Welche Dachflächen werden benötigt?

CONPOWER investiert in Dachflächen, die nach Installation der Solaranlagen eine Mindestleistungsgröße von 100 kW haben (entspricht ca. 600 m²). Im Idealfall planen wir für Dachflächen von ca. 4.500 bis 6.000 m², um eine Anlagengröße von 750 kWp zu realisieren (je nach Infrastruktur auf dem Dach). Dabei können auf einem Gelände auch mehrere Dachflächen zusammen gezogen werden, um die maximale Auslegung von 749,99 kWp zu erreichen.

Kommen umweltfreundliche Module (recycling) zum Einsatz?

CONPOWER verpflichtet sich, nur voll recyclingfähige, mono-/polykristalline Siliziummodule für sämtliche PV-Module zu verwenden, um Entsorgungskosten zu vermeiden. Unter keinen Umständen werden PV-Module auf der Basis Cadmiumtellurid (CdTe) und / oder Galliumarsenid (GaAs) eingesetzt.

pv-anlagen-installation

Welche Kosten übernimmt CONPOWER?

CONPOWER übernimmt alle Kosten für die Montage-, Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten der Solaranlage. Sollte eine Dachsanierung vor der Installation der Anlage notwendig sein, dann übernimmt CONPOWER diese Kosten und verrechnet diese dann entsprechend mit einer ggf. verbleibenden Pachtzahlung. Genaue Angaben dazu finden sich in der projektbezogenen Machbarkeitsstudie.

Wer zahlt bei Eintritt eines Schadensfalls?

Da die CONPOWER Eigentümerin der Solaranlage ist, wurden selbstverständlich alle notwendigen Versicherungen abgeschlossen und übernimmt in einem eventuellen Schadensfall dessen Regulierung.

Woher weiß ich, ob mein Dach die Last der Solaranlage aushält?

Bevor die Solaranlage auf Ihrem Dach installiert wird, lassen wir ggf. einen staatlich geprüften Sachverständiger die Statik des Gebäudes mit der einhergehenden Traglast prüfen.

Wie lange wird die Dachsanierung mit anschließender Montage dauern?

Das kommt immer auf die Größe Ihrer Dachfläche an. Normalerweise benötigen wir für die Dachsanierung und anschließender Montage ca. 2 bis 5 Wochen. Wir werden Ihnen aber im Vorfeld individuell die Dauer der Bauarbeiten in Bezug auf Ihre Dachfläche und anderer Umstände mitteilen.

Wie lange binde ich mich vertraglich an die Pacht,
was passiert nach Ablauf der Pacht?

Die Pachtdauer beträgt 25 Jahre plus 5 Jahre optional. Mit ordentlichem Ende des Vertragsverhältnisses kann die Solaranlage sowie alle anderen Sachen (z. B. Wechselrichter, Trafo etc.) zum Zeitwert übernommen werden oder die Solaranlage wird vollständig durch CONPOWER zurückgebaut.

Was passiert, wenn ich meine Immobilie vor Ablauf des Pachtvertrages verkaufen würde?

Durch den vorher vollzogenen Grundbucheintrag der Grunddienstbarkeit haben wir das Recht, die Solaranlage weiter zu betreiben, unabhängig vom Eigentümer. Sie müssen nur dafür sorgen, dass der Rechtsnachfolger in die mit Ihnen geschlossenen vertraglichen Vereinbarungen eintritt. 

Warum CONPOWER als Projektierer und Betreiber der Anlage?

pv-anlagen-installationAufgrund des Know-hows von CONPOWER für die technische Umsetzung der Fernsteuerung für die Direktvermarktung von Wind- Solar- und Biogasanlagen mit über 1.300 umgesetzten Standorten (auch für Grosskunden aus der Energiewirtschaft) verfügt unser C3Consult-Partner CONPOWER über langjährige die Expertise im Bereich erneuerbarer Energien.

Sie erhalten den kompletten Service aus einer Hand: Das gesamte Projekt – von der ersten Datenaufnahme am geplanten Standort, über die Projektierung, der Einholung aller notwendigen Genehmigungen, der fachgerechten Montage und der Inbetriebnahme inkl. technischer Dokumentation bis hin zur Betriebsführung und der laufenden Wartung – wird von CONPOWER durchgeführt. 

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 / 367 367 69 oder per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie unser Kontaktformular


Stand: Juli 2018 – weitere Links zum Thema: